Nachhaltigkeit

Wirtschaft und Ethik gehören für USU zusammen. Denn nur wenn es gelingt, eine Balance zwischen ökonomischen Erfolg, ökologischer Verantwortung und sozialem Handeln zu schaffen, sind wir als Unternehmen langfristig erfolgreich. Wesentlich sind für USU vor allem drei Bereiche: Mitarbeiter, gesellschaftliches Engagement sowie Kundenorientierung & Innovationskraft. USU steht für eine wertorientierte Unternehmensführung und orientiert sich seit 2018 an den Richtlinien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex.

Wer Software entwickelt und verkauft, arbeitet mit Menschen für Menschen. Unser Erfolg verbirgt sich in den Köpfen der Mitarbeiter, in ihrem Wissen, in ihrer Professiona­lität – und in ihrem Charakter. Emotionale Kompetenz ist dabei ebenso wichtig wie fachliche Qualifikation. Die Mitarbeiterzufriedenheit und eine herausragende Unternehmenskultur spiegeln sich u.a. in der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.

Im Mittelpunkt des gesellschaftlichen und sozialen Engagements steht besonders der regionale Bereich. Hier unterstützt USU eine Vielzahl wohltätiger, gemeinnütziger sowie kultureller Einrichtungen, Organisationen und Projekte. Neben Spenden und Sponsoring bringt die USU-Gruppe sich auch in Form von Sachmitteln und Know-How in die Gesellschaft ein. Beispielsweise profitiert das Gymnasium der Nachbargemeinde Asperg vom Austausch in den Bereichen Wirtschaft und Marketing oder von einem regelmäßigen Bewerber-Training.

Die Innovationskraft ist der Schlüssel zur Zukunftssicherung angesichts der Herausforderungen der digitalen Transformation. Sie prägt u.a. die Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Hochschulen, führt zur Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie zur Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Systematisch erforscht USU den Einsatz neuer Technologien, setzt kundenbezogene Weiterentwicklungen um und konzipiert eigene Innovationen zur kontinuierlichen Verbesserung und Erweiterung des Produktportfolios.

Zum Nachhaltigkeitsbericht

Klimaschutz-Zertifikat

Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Klimaneutralität von USU, die bis spätestens 2024 erreicht werden soll. Für 2019 weist USU eine ausgeglichene CO2-Bilanz für ihren Strom- und Kraftstoffverbrauch in Europa auf. Zusammen mit dem Partner First Climate wurden hierfür die relevanten Emissionen an den verschiedenen Standorten erfasst, ausgewertet und berechnet. USU hat die entstandenen, nicht vermeidbaren Treibhausemissionen durch den Kauf von Klimaschutz-Zertifikaten ausgeglichen.