Container Monitoring

Mit unserer Lösung bieten wir eine Standardanbindung an die Orchestrierungstools Kubernetes und Openshift. Das integrierte Auto-Discovery erkennt und überwacht neue Container bzw. Pods und Nodes automatisch. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Docker-Umgebung in der Cloud oder On-Premises betrieben wird. Somit erhalten Sie in Echtzeit einen Überblick über die Verfügbarkeit und den detaillierten Status Ihrer Nodes und Container bzw. Pods.

Zudem bietet unsere Monitoring-Lösung einen Überblick über relevante Kennzahlen wie beispielsweise CPU-Auslastung, Speichernutzung, Festplatten und Netzwerk-IO Ihrer Container. Dadurch sieht man auf einen Blick, ob auf den Nodes noch genügend Kapazität für Images und neue Container bzw. Pods vorhanden ist oder ob man einen weiteren Node benötigt.

Über Eventkonsolen (Dashboards) sieht man zudem die aktuellen Alarme der Container-Umgebung. Das integrierte Alarm-Management rundet die gesamte Lösung ab.

Dashboard Container Monitoring Kubernetes

Ausgewählte Funktionen

Webservice APIs für die Orchestrierungstools Kubernetes und Openshift

Automatisches Discovery und automatisiertes Monitoring der Container-Infrastruktur

Analyse der Verfügbarkeit des Gesamt-Services

Automation

Mandantenfähige Dashboards und integrierte Fehleranalyse

Integriertes Alarm Management

Flyer

Container-Monitoring mit USU IT Monitoring

Überwachen Sie Ihre Container und Microservices

Möchten Sie mehr zu Container Monitoring erfahren?

Gerne stellen wir Ihnen die Lösung in einer persönlichen Demo vor – einfach und unverbindlich bei Ihnen, bei uns oder per Videokonferenz!