USU

Ad-Hoc Meldungen

Filtern nach

USU Software AG beschließt öffentliches Aktienrückkaufangebot

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung (MAR)
- Öffentliches Aktienrückkaufangebot -

Möglingen, 31. August 2022.

Der Vorstand der USU Software AG (ISIN DE000A0BVU28) hat heute auf Basis der positiven Halbjahreszahlen 2022 mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, den Aktionär:innen der Gesellschaft ein öffentliches Aktienrückkauf­angebot über bis zu 523.770 Aktien der Gesellschaft (rund 5% des Grundkapitals) zum Festpreis von EUR 18,75 je Aktie (ISIN DE000A0BVU28) zu unterbreiten.

USU Software AG gibt Dividendenvorschlag 2019 und Planung für 2020 bekannt

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die USU Software AG (ISIN DE000A0BVU28) als Einzelgesellschaft einen Jahresüberschuss nach HGB in Höhe von TEUR 6.066 (2018: TEUR 4.318). Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einer Gewinnsteigerung von 40,5%. Gemäß der kommunizierten Ausschüttungspolitik der Gesellschaft, wonach die Dividende niemals unter Vorjahr liegen und etwa der Hälfte des erzielten Gewinns entsprechen soll, schlagen Vorstand und Aufsichtsrats der USU Software AG eine Dividendenausschüttung auf Vorjahresniveau von EUR 0,40 (2018: EUR 0,40) je Stückaktie für das Geschäftsjahr 2019 vor.

USU passt Prognose an

Der USU-Konzern erwartet nach aktueller Hochrechnung für das laufende Geschäftsjahr ein um akquisitionsbedingte Sondereffekte bereinigtes EBIT (Bereinigtes EBIT) im Korridor von EUR 5 bis 8 Mio. bei einem Umsatz von EUR 93 bis 95 Mio.

Maßgeblich für die Neueinschätzung ist ein gegenüber der Planung deutlich höherer Anteil von SaaS-Verträgen bei Neukunden ab dem 4. Quartal 2019. Dazu kommen die verhaltene Entwicklung des französischen Marktes sowie Auslastungslücken im Servicesegment.

USU Software AG: Projektverschiebungen erfordern Prognoseanpassung

Möglingen, 18. Dezember 2018. Mehrere für das vierte Quartal 2018 avisierte Großprojekte – vorwiegend in den USA – werden aus heutiger Sicht nicht mehr im aktuellen Quartal 2018 abgeschlossen werden können. Trotz fortgeschrittener Vertragsverhandlungen erwartet der Vorstand, dass die finale Auftragsvergabe erst 2019 erfolgen wird. Da diese Projekte ein Gesamtlizenzvolumen von ca. 2-3 Mio. Euro aufweisen, passt der Vorstand die Planung für 2018 entsprechend an. Demnach wird sich der konzernweite Umsatz auf etwa 89-91 Mio. Euro belaufen, während das Bereinigte EBIT bei ca. 4-5 Mio.

USU übernimmt EASYTRUST als Spezialist für Software-Lizenzmanagement

Möglingen, Deutschland / La Garenne Colombes, Frankreich, 4. Mai 2017.

USU Software AG gibt vorläufige 9-Monatszahlen für 2017 bekannt

Die USU Software AG hat nach vorläufigen Berechnungen im 9-Monats-Zeitraum 2017 einen Konzernumsatz von EUR 58,9 Mio. (Q1-Q3/2016: EUR 51,4 Mio.) erzielt. Das entspricht im Vorjahresvergleich einem Anstieg um etwa 15%. Ein verstärkter Trend der Kunden hin zu SaaS-Lösungen im Berichtszeitraum führte zu Umsatzverschiebungen, die auf Jahressicht über EUR 1 Mio. geringere Lizenzumsätze zur Folge haben können. Parallel dazu wurden die Investitionen in die Auslandsmärkte auf anhaltend hohem Niveau gehalten.

Neuer Wirtschaftsprüfer für USU Software AG bestellt

Auf Antrag des Vorstands der USU Software AG (USU) hat das Amtsgericht Stuttgart die Ebner Stolz GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Stuttgart, als Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017 bestellt.

Hintergrund ist, dass der ursprünglich gewählte Abschlussprüfer seine Unabhängigkeitserklärung zurückgezogen hat.

USU Software AG gibt vorläufige Geschäftszahlen 2016 und Mittelfristplanung 2020 bekannt

Nach den vorläufigen, untestierten Geschäftszahlen für das Jahr 2016 baute

USU Software AG übernimmt unitB technology GmbH als Full-Service-Agentur für digitale Medien und IT

Die USU Software AG (Frankfurt, Prime Standard, ISIN DE000A0BVU28), Möglingen, ("USU"), hat mit Wirkung zum 1. Januar 2016 sämtliche Geschäftsanteile an der unitB technology GmbH, Berlin, zur Erweiterung des Angebotsportfolios im Bereich Individuallösungen und Portale erworben. Der Vorstand der USU und die Gesellschafter der unitB technology haben heute die Verträge über den Kauf der Anteile unterzeichnet. Der Kaufpreis wird in bar entrichtet, beinhaltet einen fixen und einen variable Anteil und liegt in Abhängigkeit der zukünftigen Entwicklung von unitB technology zwischen ca.

USU Software AG übernimmt Spezialisten für SAP-Lizenzoptimierung

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 übernimmt die USU Software AG (Frankfurt, Prime Standard, ISIN DE000A0BVU28), Möglingen, ("USU") sämtliche Geschäftsanteile an der SecurIntegration GmbH, Köln, („SecurIntegration“) zur Erweiterung des Angebotsportfolios im Bereich Software-Lizenzmanagement. Der in bar zu entrichtende Kaufpreis der Geschäftsanteile beinhaltet einen fixen und einen earn out-bezogenen Anteil und liegt in Abhängigkeit der zukünftigen Entwicklung von SecurIntegration zwischen rund einer und drei Millionen Euro.

USU gibt erste Kennzahlen für Q3/2014 bekannt und passt Guidance an

Die USU Software AG (ISIN DE000A0BVU28) erzielte im dritten Quartal 2014 eine Steigerung des um akquisitionsbedingte Sondereffekte bereinigten Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Bereinigtes EBIT) um 50% auf EUR 1,6 Mio. (Q3/2013: EUR 1,1 Mio.). Der Quartalsüberschuss summierte sich auf EUR 1,4 Mio. (Q3/2013: EUR 0,5 Mio.), was einem Ergebnis pro Aktie von EUR 0,13 (Q3/2013: EUR 0,05) entspricht. Damit setzte USU die positive Ertragsentwicklung der Vorquartale erfolgreich fort.