USU

EU-Energieunternehmen vereinfacht Software-Kosten und -Verträge

Global EU Energy Company

Herausforderung

Das Stromversorgungsunternehmen aus Spanien ist durch viele internationale Geschäftsübernahmen stark gewachsen. Es existierten keine Standards für die Verwaltung von Software, sodass das Software Asset Management-Team keinen Überblick über den Software-Bestand und dessen Nutzung hatte. Aufgrund komplexer lokaler und globaler Vorschriften hatte jeder Konzern und jede Tochtergesellschaft unterschiedliche Lizenzierungs- und Asset-Management-Landschaften. Darüber hinaus wurden viele nicht standardisierte Tools intern über verschiedene Geschäftsbereiche hinweg entwickelt.

Lösung

USU Software Asset Management wurde zur Konsolidierung aller Verträge, Lizenzen und Datenquellen implementiert. Da die Architektur der Lösung offen und flexibel ist, war es einfach, alle Daten zu integrieren und zusammenzuführen. Dadurch wurde eine einzige Informationsquelle für alle wichtigen Vertragsverhandlungen und Lizenzierungsfragen, wie Audits und Verifizierungen geschaffen. Dank der Flexibilität der USU-Lösung ist eine 99%ige Abdeckung der Produkte gewährleistet – selbst für selbstentwickelte Software-Tools.

Ergebnis

Das Unternehmen verfügt nun über eine konsolidierte Lösung, die von allen Unternehmensgruppen für die Verwaltung ihrer Software genutzt wird. Darüber hinaus gibt es Pläne operativ getrennte Umgebungen (die nicht von der IT verwaltet werden) zu integrieren. Die USU-Lösung ist somit zur wichtigsten Ablage für SW-, HW- und Dienstleistungsverträge geworden. Die jüngsten internen und externen Audits wurden ohne finanzielle Einbußen abgeschlossen. Zudem wurde die Anzahl der Softwarelizenzen des Unternehmens im Rahmen einer kontinuierlichen Optimierung um 28 % reduziert.

Success Story - Global EU Enery Company

Auf einen Blick

Unternehmen

Weltweit führendes Energieunternehmen aus Spanien

Branche

Energie und Versorgung

Bereit für den Einstieg? Jetzt Demo-Termin vereinbaren!