14. Mai. 2020

Aspera gewinnt Großkunden aus der Getränke-Branche

SaaS-Vertrag über 1 Mio. Dollar: weltweit tätiges Unternehmen entscheidet sich für Aspera-Lizenzmanagement

Aspera, Spezialist für Software Asset Management- Lösungen und Teil der USU-Gruppe, freut sich über einen bedeutenden Neukunden. Ein weltweit agierender Getränke-Hersteller (der „Kunde“) hat einen SaaS-Vertrag über den Einsatz der Aspera SmartTrack-Technologie unterzeichnet. Das Gesamtvolumen beträgt 1,2 Mio. Dollar über einen Zeitraum von 36 Monaten. Ausschlaggebend für die Wahl von Aspera war die einfache Integration von SmartTrack in die komplexe IT-Umgebung des Kunden und die hohe Expertise des erfahrenen Aspera-Service-Teams. 

Der Kunde benötigte eine Software Asset Management-Lösung, um einen umfassenden Überblick über die eigene Software-Lizenzlandschaft zu erhalten und sich auf Software-Audits vorzubereiten. Langfristiges Ziel des Kunden ist eine noch höhere Kapitalrendite durch die Optimierung der Software-Ausgaben, beispielsweise für Microsoft und Adobe. Dabei ermöglicht die Aspera-Plattform dem Kunden einen umfassenden Überblick über sein Rechenzentrum und seine Client-Geräte über einen Zeitraum von drei Jahren. Ein überzeugender technologischer Aspekt war die native Integration der SmartTrack-Plattform mit den bestehenden Werkzeugen und Prozessen des Kunden wie Office 365, Adobe Creative Cloud und Microsoft SCCM. 

"Unser Kunde wollte in dieser herausfordernden und sich verändernden Zeit nachhaltig vorankommen", sagt Mel Passarelli, Präsident und CEO von Aspera. "Software Asset Management ist dabei eine Schlüsselstrategie, die maßgeblich zur finanziellen Gesundheit eines Unternehmens beiträgt. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden in diesem Prozess mit unserem Know-how unterstützen dürfen."
 

Zurück