22. Dez. 2020

USU-Gruppe auf dem Weg zur Klimaneutralität

Die USU Software AG weist für 2019 eine ausgeglichene CO2-Bilanz für ihren Strom- und Kraftstoffverbrauch in Europa auf. Zusammen mit dem Partner First Climate wurden hierfür die relevanten Emissionen an den verschiedenen Standorten erfasst, ausgewertet und berechnet. USU hat die entstandenen, nicht vermeidbaren Treibhausemissionen durch den Kauf von Klimaschutz-Zertifikaten ausgeglichen. Damit wird ein Windkraft-Projekt in der Türkei unterstützt, das darüber hinaus weitere ökologische, soziale und ökonomische Mehrwerte bietet und nach dem höchsten qualitativen Projektstandard, dem Gold Standard, zertifiziert ist. Das Klima-Zertifikat ist ein wichtiger Teil des USU-Engagements, durch vielfältige Aktivitäten für mehr Nachhaltigkeit den ökologischen Fußabdruck sukzessive zu minimieren. 

793 Tonnen CO2-Äquivalente – das ist der Umfang der Emissionen, die 2019 durch den Strom- und Kraftstoffverbrauch der USU an den europäischen Standorten entstanden sind. Die Bilanzierung zeigte außerdem weitere Optimierungspotenziale für die kommenden Jahre auf, z.B. beim „Papierlosen Büro“ oder bei Dienstreisen. USU entschied sich dafür, das zertifizierte Klimaschutzprojekt „Yuntdag Windpark“ nördlich von Izmir an der türkischen Ägäis-Küste zu unterstützen. 17 Windräder mit einer Leistung von je 2,5 Megawatt tragen dazu bei, jährliche Treibhausgasemissionen aus der Erzeugung von Kohlestrom in Höhe von 115.000 Tonnen CO2 zu vermeiden. Dazu kommen die konkreten Vorteile für die Menschen und die Umwelt vor Ort. 

„Auch wir bewegen uns im Spannungsfeld zwischen profitablem Wachstum und gesellschaftlicher Verantwortung. Dass wir beides im Blick haben, bescheinigt uns zum Beispiel auch die diesjährige Focus-Studie Deutschland Test, die für uns innerhalb unserer Branche den höchsten „Social Value“ errechnet. Unser Engagement für mehr Nachhaltigkeit möchten wir auch in den kommenden Jahren vorantreiben. Ein wichtiger Baustein hierfür ist auch die Klimaneutralität“, so USU-Vorstand Dr. Benjamin Strehl.
 

Zurück

TOP CONTENT

Whitepaper: IT Service Alerting

Download

IDG-Studie Hybrid IT 2021

Download

CIO Report:
Software Management in der neuen Geschäftswelt

Download